Gesamtprojekt_Header_Vision.jpg

Die Vision: der neue Hauptbahnhof als europäischer Knotenpunkt und Wirtschaftsmotor

Augsburg bereitet sich derzeit auf den zunehmenden Bedarf der Menschen nach Mobilität vor: intelligent und vernetzt, umweltfreundlich und barrierefrei. Neben modernem Komfort und Sicherheit für die Reisenden soll damit auch die Zukunftsfähigkeit des Bahnhofs als wichtigster Verkehrsknotenpunkt in Schwaben gesichert werden. München und Nürnberg verfügen über ein U-Bahn- und S-Bahnnetz, das schnelle Verbindungen im Umland garantiert. Augsburg kann mit dem Regio-Schienentakt und mit dem Ausbau des Hauptbahnhofs nun einen vergleichbaren Status erreichen.

Das sind die Vorteile des Augsburger Hauptbahnhofs...

Barrierefrei in die Zukunft auf drei Ebenen

Künftig wird sich Mobilität am Hauptbahnhof auf drei Ebenen abspielen: Oben an den Bahnsteigen der Deutschen Bahn, unten im Bereich der neuen swa Straßenbahnhaltestelle sowie in der Verteilerebene dazwischen, welche die beiden Schienensysteme barrierefrei über Aufzüge und Fahrtreppen miteinander verbindet. So ist die Mobilität der Zukunft allen zugänglich, egal ob jung oder alt, mit Kinderwagen, Gehhilfe, Rollstuhl oder sehbehindert.

Von Augsburg in die ganze Welt

Durch eine neue Straßenbahnhaltestelle direkt unter den Fern- und Regionalbahnsteigen wird eine optimale Verknüpfung des städtischen ÖPNV mit dem überörtlichen Schienenverkehr geschaffen. Ein breiter Fußweg flankiert die geplante Straßenbahnunterführung, so dass ein direkter Zugang zum Hauptbahnhof aus Richtung Westen entsteht. 

Direkte Verknüpfung von Tram und Zug

Am neuen Hauptbahnhof werden die Straßenbahnlinien 3, 4, 5 und 6 barrierefrei und direkt mit dem Zugverkehr verknüpft. Der Königsplatz ist nur eine Haltestelle entfernt und stellt den Anschluss zu allen weiteren Straßenbahnlinien und wichtigen Buslinien her. Kurze Wege und eine direkte Verknüpfung von Tram und Zug, egal woher man kommt und wohin man will.

Regio-Schienen-Takt

Der Regio-Schienen-Takt ist die dichte Taktung von Regionalzügen. Am Hauptbahnhof und an den Regionalbahnhöfen im Stadtgebiet sind Straßenbahnen und Regionalzüge ideal miteinander verknüpft. Das bedeutet: schnelle Wege und kurze Wartezeiten bei allen öffentlichen Verkehrsmitteln zu fast allen Zielen zwischen Stadt und Umland.

Schöner reisen

Mit dem Umbau rücken im direkten Bahnhofsumfeld auch städtebauliche Aspekte in den Blick. Der bestehende Bahnhofsvorplatz wird im Zuge des Bahnhofsumbaus neu geordnet und gestalterisch aufgewertet. Insbesondere soll die wichtige Fußgängerverbindung vom Bahnhofsgebäude über den Vorplatz und die Bahnhofstraße in die Innenstadt verbessert werden. 

Schneller von West nach Ost

Am neu geplanten Westzugang von der Rosenaustraße, dem so genannte Portal West auf Höhe des Sebastian-Buchegger-Platzes, sollen attraktive Anschlussmöglichkeiten an alle weiteren Verkehrsmittel (Bahnhofsvorfahrt, Kiss and Ride, Taxi, Fahrradparkhaus, etc.) entstehen. Für die Gestaltung der beiden Plätze wurde ein Architektenwettbewerb durchgeführt.

Von Augsburg aus schnell durch Europa: die Magistrale

Als geografischer Mittelpunkt zwischen Paris und Budapest kann Augsburg eine wichtige Funktion auf der so genannten West-Ost-Magistrale spielen. Die Stadt hat die Chance, Teil dieser Hochgeschwindigkeits-Bahnstrecke – national wie international – zu werden. Eine umweltfreundliche Alternative zu vielen Kurzflügen und zugleich Motor für die Wirtschaft in der Region.

Erleichterung beim überregionalen Reisen: der neue Bahnsteig F

Der neue Bahnsteig F erleichtert das Umsteigen aus und in alle Richtungen enorm. Ein Großteil des Regionalverkehrs wird an diesem Bahnsteig abgewickelt. Ein enormer Komfort, nicht nur für Fahrgäste aus dem Umland.

Barrierefrei in die Zukunft auf drei Ebenen

Künftig wird sich Mobilität am Hauptbahnhof auf drei Ebenen abspielen: Oben an den Bahnsteigen der Deutschen Bahn, unten im Bereich der neuen swa Straßenbahnhaltestelle sowie in der Verteilerebene dazwischen, welche die beiden Schienensysteme barrierefrei über Aufzüge und Fahrtreppen miteinander verbindet. So ist die Mobilität der Zukunft allen zugänglich, egal ob jung oder alt, mit Kinderwagen, Gehhilfe, Rollstuhl oder sehbehindert.

Augsburg und das Umland sind eine Wachstumsregion und wird mit dem neuen Hauptbahnhof noch mehr miteinander verschmelzen. Dadurch wird das Einzugsgebiet für die Fachkräfte größer und die Region attraktiver für Unternehmen. Das stärkt die heimische Wirtschaft. Durch den neuen Hauptbahnhof vernetzen wir umweltverträgliche Mobilitätsangebote. Attraktive Fuß- und Radwegenetze, moderne und barrierefreie öffentliche Verkehrsmittel, sowie eine zeitgemäße Einbindung des Autos sind die Zielaufgaben der Stadt von morgen.

Kontakt